Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Lippe: Themen und Meinungen


Solidarität mit den Beschäftigten der Unikliniken in Essen und Düsseldorf

ver.di-Kampfenten
ver.di-Kampfenten

Solidaritätserklärung vom 5. Juli 2018 Die Kreisverbände der Partei DIE LINKE in Ostwestfalen-Lippe und ihr Bundestagsabgeordneter Friedrich Straetmanns stehen hinter den Forderungen von Ver.di für eine bessere Personalausstattung und solidarisieren sich mit den Beschäftigten der Unikliniken in Düsseldorf und Essen. Weiterlesen


Kreisvorstand DIE LINKE. Lippe

DIE LINKE. Lippe: Kreismitgliederversammlung bestimmt über den neuen Vorstand

Petra Riedel, alte und neue Sprecherin KV DIE LINKE. Lippe
Petra Riedel, alte und neue Sprecherin KV DIE LINKE. Lippe

Bei der letzten Kreismitgliederversammlung standen turnusmäßig die Neuwahlen des Kreisvorstandes auf dem Programm. Im Vorfeld hatte der alte Kreisvorstand sich darauf geeinigt, der Kreismitgliederversammlung vorzuschlagen, dass der Kreisvorstand um zwei Mitglieder aus dem Bereich unseres Jugendverbandes Solid erweitert werden soll. Dies wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen. Mit diesem Beschluss konnten dann die Wahlen angegangen werden: Petra Riedel wurde wiedergewählt und ist damit erneut Sprecherin des Kreisverbandes. Auch der Kreissprecher bleibt der alte, Matthias Uphoff. Weiterlesen


Lothar Kowelek, DIE LINKE. Stadtverband Detmold

Gedanken zum 1. Mai 2018

„Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit“ lautet das Motto des DGB zu den Veranstaltungen der Gewerkschaften zum 1. Mai. Das klingt nett, gleichwohl hätte ich mir deutlichere Worte gewünscht, kämpferische Worte, gegen prekäre Arbeitsverhältnisse etwa. So aber gibt sich der DGB zahm. Die Arbeitgeber wird’s freuen. Weiterlesen


Matthias Uphoff, Kreissprecher DIE LINKE. Lippe

DIE LINKE. Lippe fordert: „Nein, so nicht, Frau Vieregge! Minderjährige in Ausbildung müssen besonders geschützt werden – und ganz besonders bei der Bundeswehr!“

Matthias Uphoff, Kreissprecher DIE LINKE. Lippe
Matthias Uphoff, Kreissprecher DIE LINKE. Lippe

Die LINKSFRAKTION und Bündnis `90/Die Grünen im Bundestag hatten beantragt, das Eintrittsalter in die Bundeswehr auf 18 Jahre festzusetzen bzw. das Anwerben von Minder-jährigen zu verbieten. Der Sprecher des Kreisverbandes DIE LINKE. Lippe, Matthias Uphoff, widerspricht jetzt den Ausführungen der lippischen Bundestagsabgeordneten Kerstin Vieregge (CDU) zum Antrag der beiden Fraktionen: „Frau Vieregge, wie muss man eigentlich drauf sein, wenn man wie Sie Jugendliche für die Bundeswehr werben will? Nicht grundlos war zu Zeiten der Wehrpflicht das Mindestalter 18 Jahre, und die Berufsausbildung musste beendet sein.“ Weiterlesen