Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

linksjugend ['solid] Lippe

8. Mai 1945: Tag der Befreiung

Am 8. Mai 1945 wurde die bedingungslose Kapitulationserklärung durch die deutsche Wehrmacht im sowjetischen Hauptquartier in Berlin gegengezeichnet und stellt somit die Beendigung des zerstörerischen zweiten Weltkrieges dar und die Befreiung der Menschheit von der faschistischen Gewaltherrschaft durch alliierte Streitkräfte.

Es ist ein Hohn, wenn heute in Berlin zum Gedenktag an die Befreiung vom Faschismus die ehemalige Fahne der UdSSR verboten werden soll. Damit wird der Sieg über den Hitler Faschismus durch die Rote Armee, in der Russ*innen und Ukrainer*innen Seite an Seite mit vielen andern Völkern der Sowjetunion gekämpft haben und die Befreiung Europas in die Nähe Putins Angriffskrieges auf die Ukraine gerückt.

Die faschistischen Diktaturen Adolf Hitlers in Deutschland und Benito Mussolinis in Italien waren Verantwortlich für den wohl grausamsten Krieg der Menschheitsgeschichte, dem insgesamt etwa 65 Millionen Menschen, darunter circa die Hälfte Zivilisten, zum Opfer fielen. Das schlimmste Verbrechen der deutschen Faschist*innen war die Shoa, der industrialisierte Massenmord an der jüdischen Bevölkerung Europas, durch den etliche jüdische Familien getrennt, vertrieben und 6,3 Millionen Menschen jüdischen Hintergrunds auf bestialische Weise ermordet wurden. Auch Sinti und Roma, behinderte Menschen und politische Gefangene waren Opfer der faschistischen Regimes. Insbesondere die Gebäude des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau mahnen heute noch vor der Grausamkeit der Nazi-Tötungsmaschinen.
 

Doch auch der deutsche Vernichtungskrieg gegen die slawische Bevölkerung im Osten, die Verbrechen des italienischen Faschismus in Libyen und Äthiopien, sowie die des japanischen Kaiserreichs an der Bevölkerung Chinas dürfen nicht vergessen werden. Die Zahlen der Ermordeten reichen weit über den gesunden Menschenverstand hinaus.
Um ihre Diktaturen zu festigen bedienten sich die faschistischen Führer starker repressiver Mittel, Verfolgung und Hetze gegenüber Andersdenkenden und insbesondere gegen Menschen, welche, den Faschist*innen und Nationalsozialist*innen zufolge, biologisch und kulturell minderwertig wären. Sie zerstörten die Meinungsfreiheit, unabhängige und demokratische Gewerkschaften, Arbeiterorganisationen, Parteien und andere Institutionen. Sie schalteten diese, unter dem extrem autoritären Prinzip des Führers und des rassistischen Prinzips der Volksgemeinschaft, gleich. Prinzipien, die uns heute von Rechts unter einem Deckmantel neu verkauft werden sollen.


Doch auch Antifaschismus alleine reicht nicht um die totalitären Regimes zu den Akten der Geschichte zu legen. Solange wir im anfälligen System des Kapitalismus leben, können wir uns der Wiederkehr nationalsozialistischer und rassistischer Ideologien nicht sicher sein.
Begleitet von einem repressiven Überwachungsstaat, rassistischer, anti-liberaler sowie anti-sozialistischer Hetze und einem schier unbegrenzten Militarismus und Propagandaapparat machten die Faschist*innen sich die Menschen gefügig. Das darf NIE wieder passieren!
Deshalb wollen wir heute erinnern und gedenken an den mit hohem Einsatz erkämpften Sieg des einfachen Soldaten der Alliierten über den Faschismus. Wir danken den Völkern der ehemaligen Sowjetunion, England, Frankreich, Amerika und ebenso allen anderen Staaten und Menschen, die sich zur Wehr setzten.


Wir wollen aufrufen zur antifaschistischen Aktion! Wir wollen aufrufen sich politisch zu organisieren, Widerstand gegen Rechts zu leisten und für eine Zukunft ohne Versklavung, Ausbeutung, Mord, Krieg, Hass und Rassismus zu kämpfen!


Kontaktiere uns!

Anschrift:

Linksjugend ['solid] Lippe

Lagesche Straße 5a

32657 Lemgo

 

E-Mail:

info@linksjugend-lippe.de

 

Soziale Medien:

Twitter

Facebook

Instagram

nächste Termine

  1. linksjugend Pressemitteilungen

    Essen linksjugend ['solid] NRW, linksjugend ['solid] RLP, BAK revolutionäre Linke

    sozialistisches Pfingstcamp 2022

    In meinen Kalender eintragen