Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Gruppe DIE LINKE. im Kreistag Lippe

Antrag zum Haushalt 2022: „Mehr Ausbildungsplätze für den Rettungsdienst!"

Beschlussvorschlag:

Die Anzahl der Ausbildungsplätze für Notfallsanitäter*innen wird von derzeit 4 auf 12 pro Jahr erhöht. Der Kreis schafft die dafür notwendigen Voraussetzungen und plant die erforderlichen Mittel dauerhaft im Haushalt ein.

 

Sachdarstellung:

Im Produkt 02 10 02 Rettungsdienst werden derzeit 4 Ausbildungsstellen eingeplant. Derzeit sind im Rettungsdienst 129,67 Planstellen vorgesehen. In den Erläuterungen heißt es zu dem Thema:  

„Die Gewinnung von ausgebildeten Notfallsanitätern ist sehr schwierig, da der Markt aufgrund ständig steigender Nachfrage ausgeschöpft ist.“

Vor diesem Hintergrund schlagen wir vor, die Anzahl der Ausbildungsplätze auf 12 pro Jahr zu erhöhen, um sicherzustellen, dass der Rettungsdienst im Kreis Lippe mittel- und langfristig über eine ausreichende Menge an qualifiziertem Personal verfügen kann.

Dabei ist davon auszugehen und zu berücksichtigen, dass nicht alle Auszubildenden im Anschluss an die Ausbildung auch eine Beschäftigung beim Kreis Lippe aufnehmen. Durch die hohe Nachfrage muss eine erhöhte Fluktuation eingeplant werden. Darum muss rechtzeitig mit einem entsprechend gestärkten Ausbildungsprogramm reagiert werden.
 

 

Dateien


Kontakt

DIE LINKE. Kreisverband Lippe

Wir sind umgezogen. Unsere neue Anschrift:

Lagesche Straße 5a

32657 Lemgo

05261/7706427

kontakt(at)dielinke-lippe.de

Unsere Bürozeiten werden in Kürze neu festgelegt.

Hier geht´s zur Seite der Kreistagsgruppe!

Termine Vorstand: Auch 2022 an jedem dritten Mittwoch im Monat!!

Parteiöffentliche Vorstandssitzungen finden auch 2022 an jedem dritten Mittwoch im Monat statt. Die genauen Termine sind hier zu finden.

Der Kreisvorstand trifft sich jeweils um 19 Uhr im Parteibüro in Lemgo, sofern kein anderer Ort gesondert bekannt gegeben wird.

Arbeitssitzungen des Kreisvorstandes werden nach Bedarf zusätzlich eingeplant.

DIE LINKE.NRW: Pressemitteilungen