Zum Hauptinhalt springen

Am 15. Mai DIE LINKE. wählen!

Für soziale Sicherheit, Frieden und Klimagerechtigkeit!

Anklicken zum Download: Flyer Walter Brinkmann
Anklicken zum Download: Flyer Walter Brinkmann

Zur Person: Walter Brinkmann

Walter Brinkmann wurde vom Kreisverband DIE LINKE in Lippe für die Wahl um das Direktmandat im Wahlkreis Lippe III für den Landtag NRW aufgestellt. Er ist 67 Jahre alt.

Nach seiner Schulzeit in Varenholz, Pivitsheide, Augustdorf, Detmold und Bünde (Fachoberschule 12) hat er eine Ausbildung beim Fernmeldeamt in Bielefeld absolviert und war anschließend lange im Fernmeldebau und technischen Service der Telekom beschäftigt.

Ab 2002 war er freigestellter Betriebsrat, von 2007 bis 2019 Betriebsratsvorsitzender verschiedener Telekombetriebe. Seitdem er 1971 seine Ausbildung beim Fernmeldeamt in Bielefeld begonnen hat, ist er Mitglied der Gewerkschaft und in verschiedenen Funktionen bis heute ehrenamtlich aktiv. Zudem hat er sich fortlaufend gesellschaftspolitisch eingebracht, vor allem auch als Mitinitiator verschiedenster Detmolder Bürgerinitiativen.

Erstimme für Walter Brinkmann. Zweitstimme für DIE LINKE.


 

Aus dem Archiv: Bundestagswahlkampf 2021


 

Meine Wahlkampfrede vom 31. August 2021

DL WAHLKAMPF in DETMOLD 31 8 2021

Für eine gute medizinische Versorgung und Ausbildung!

Staatlichen Arbeitsschutz verbessern und ausbauen!

walter-waehlen@dielinke-lippe.de
Fragen? --- Walter Brinkmann antwortet bei Abgeordnetenwatch.de!

Walter Brinkmann: News


Rote Rosen zum Internationalen Frauentag 2022

Adobe InDesign 17.1 (Windows)

Zum diesjährigen Internationalen Frauentag verteilten Mitglieder des Stadtverbandes DIE LINKE Detmold 700 rote Rosen an Frauen auf der Straße, in Geschäften und sozialen Einrichtungen.

Bereits am Samstag vor dem Internationalen Frauentag wurde ein Teil der Rosen in der Fußgängerzone in Detmold überreicht. Am Dienstag, den 8.3. 2022 empfing DIE LINKE schon morgens um 6 Uhr zu Dienstbeginn bzw. Dienstende die Mitarbeiterinnen des Klinikums Detmold mit einem Rosengruß als Wertschätzung für ihre unermüdliche Arbeit, insbesondere unter den erschwerten Bedingungen während der letzten zwei Jahre.

Gegen 11 Uhr fand bereits die nächste Rosenaktion an diesem Tag im Detmolder Stadtteil Herberhausen auf dem Parkplatz des dort ansässigen Kiosks statt. Unter anderem wurden auch Rosen an die Erzieherinnen der Kita Herberhausen im AWO-Familienzentrum überreicht.

Als letzte Aktion an diesem Tag wurde der "Rosenstand“ am Hiddeser Berg vor der Städtischen Kindertageseinrichtung aufgebaut. Ab 15.00 Uhr konnte so den Müttern, die ihre Kinder abholten, eine kleine Freude zum Internationalen Frauentag bereitet werden. Und natürlich bekamen auch die 26 Erzieherinnen (und ein Erzieher!) jeweils eine Rose überreicht.

Gleichzeitig wurden neben den Rosen auch noch zwei Flugblätter verteilt. Insgesamt war es eine schöne und erfolgreiche Aktion, mit vielen netten Gesprächen am Rande und positiven Rückmeldungen.

Dateien